Die Sanierung schreitet voran

Torgau Der milde Winter macht es möglich – da konnte auch das kurze Intermezzo von Schnee, Eis & Co im Januar nicht darüber hinwegtäuschen – dass am kleinen Bärengraben von Schloss Hartenfels die Umbauarbeiten seit einigen Wochen begonnen wurden und sichtbar voranschreiten.

Das neue Wasserbassin nimmt Konturen an, die Versorgungs- und Entsorgungsleitungen (Wasser, Abwasser, Strom) sind in die Erde verbracht und wurden mit einer Betonschicht gesichert. Die Bären haben die Angewohnheit, gern einmal im Erdreich zu graben, würden so nach 50 Zentimetern auf die schützende Betonschicht stoßen.

„Dank des milden Winters schreiten die Arbeiten durch die einheimischen Firmen zügig voran. Bereits ab dem kommenden Montag nimmt eine Gröditzer Firma die Arbeiten an den Außenanlagen auf, sodass bis April die Sanierung abgeschlossen ist und wir im großen Bärengraben inklusive Schlossfassade beginnen können“, erklärte Steffen Thieme, Bauingenieur des Landratsamtes Nordsachsen (im Foto unten). Apropos Bären. Die Torgauer Wahrzeichen haben ihren Winterschlaf mehr oder weniger beendet, sind schon stundenweise wach. Auch deshalb wäre es gut, wenn sie ab April in den kleinen Bärengraben, wo sich im Übrigen auch die neuen Ställe befinden, umziehen und eine unliebsame Begegnung zwischen Mensch und Tier ausbleibt.

(0 Stimmen)
Gelesen 427 mal
Schlagwörter :

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.