Für Quistel und Jette gespendet

Torgauer Bärenstiftung auf dem Torgauer Adventsmarkt

Torgau (towo). Mit der Vorweihnachtszeit verstärkt auch die Torgauer Bärenstiftung noch einmal ihre Aktivitäten, um für den Erhalt der Bären richtig Geld zu sammeln. Gelegenheit dazu bot sich beim Adventsfest des Landratsamtes Nordsachsen in der herrlichen Kulisse von Schloss Hartenfels. Klein aber fein präsentierten sich Verkaufsstände auf dem Schlosshof. Mittelpunkt war der schöne Weihnachtsbaum. Am 1. Advent ließ es sich Landrat Michael Czupalla nicht nehmen mit dem Weihnachtsmann die Lichter zu entzünden. In der kalten Abendstimmung, mit der stimmungvollen Abendbeleuchtung am Schloss und zu Bläserklängen von Mitgliedern der Kreismusikschule waren die Besucher hellauf begeistert.

Manche meinten sogar, dass hier der bessere Ort für den Märchenweihnachtsmarkt vom Markt wäre. Torgau hat noch mehr anheimelnde Flecken, die so eine Stimmung aufkommen lassen könnten. Natürlich wurden am Stand der Bärenstiftung heimische Produkte verkauft. Der Renner ist und bleibt der Kräuterlikör „Torgauer Bärengraben“. Aber auch Bärentee und Produkte aus dem Verlag wie Kalender, Postkarten und Tragetaschen wechselten den Besitzer. Gemeinsam mit dem Torgau Informations-Center kam auch an Spenden einiges zusammen. Bei den kleinen Bewsuchern fand das neue Maskottchen der Bärenstiftung, ein großer Plüschbär mit bedruckten T-Shirt, großen Anklang. Insgesamt ein erfolgreiches Wochenende für die Bären und ihren beiden Betreuern, die an beiden Tagen vollen Einsatz zeigten. Beide Bärinnen sind im Schlaf und bekommen von den Aktivitäten nichts mit.

Am 12. Dezember wird der Bärenstand im Torgauer Prima EinkaufsPark aufgebaut. Dann ist dort von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag und die vielen Besucher werden sicher den einen oder anderen Euro übrig haben.

R. Gosemann

(0 Stimmen)
Gelesen 419 mal
Schlagwörter :

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.