Bärin Quistel am 27. Mai 2015 verstorben

Von der Pressestelle des Landratsamtes Nordsachsen erhielten wir nachfolgende traurige Pressemitteilung: „Unsere Bärin Quistel hat den Kampf gegen ihre Erkrankung verloren. Sie ist am Morgen verstorben. Intensive tierärztliche Behandlung und die fürsorgliche Pflege durch die „Bärenmuttis“ führten leider nicht mehr zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes.

weiterlesen ...

Bärenstarke Gemeinschaft

Torgau (TZ/fl). Eine jahrhundertelange Tradition lebt fort. Bären vor dem Schloss Hartenfels wird es auch in den nächsten Jahrzehnten geben. Das versicherten am Samstag Torgaus Oberbürgermeisterin Andrea Staude, Landrat Michael Czupalla sowie der Geschäftsführer der Torgauer Verlagsgesellschaft, Benno Kittler als Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der „Bären-Stiftung Torgau“ im Rahmen der öffentlichen Übergabe des komplett sanierten Großen Bärengrabens.

weiterlesen ...

Offizielle Einweihung des Kleinen Bärengrabens

TORGAU (TZ). Die Aufregung stand ihnen ins Gesicht geschrieben, den beiden Bärenpflegerinnen Gabriele Mierau und Angela Mierau-Fausack. Wochenlang hatten sie versucht, die Bärendamen Jette und Quistel auf den Tag der offiziellen Einweihung des neuen kleinen Bärengrabens und damit ihren Umzug in das neue Gehege und die neuen Stallungen, vorzubereiten.

weiterlesen ...

Nudelsuppe und Fleischbröckchen als Köder

Torgau (ej). Ein wenig zickig sind die beiden Torgauer Bärendamen Jette und Quistel zurzeit. „Die eine ist heiß und die andere kann es nicht mehr werden“, erklärt Bärenpflegerin Gabriele Mierau den Zustand. Der könnte den Umzug der beiden Petze in der vergangenen Woche vielleicht schon ein wenig schwierig gestalten. Doch bis dahin sind es noch sechs Tage, in denen sich die angespannte Situation zwischen den beiden Bärendamen wieder gelegt haben könnte.

weiterlesen ...

Die Sanierung schreitet voran

Torgau Der milde Winter macht es möglich – da konnte auch das kurze Intermezzo von Schnee, Eis & Co im Januar nicht darüber hinwegtäuschen – dass am kleinen Bärengraben von Schloss Hartenfels die Umbauarbeiten seit einigen Wochen begonnen wurden und sichtbar voranschreiten.

weiterlesen ...

Bärengraben nimmt Gestalt an

Torgau (TZ). Emsige Geschäftigkeit herrscht dieser Tage im Kleinen Bärengraben von Schloss Hartenfels. Das Bauunternehmen Böhme treibt dort gemeinsam mit Mitarbeitern von Sanitär- und Heizungstechnik Torgau (SHT) die Sanierung voran. Gestern brachten die Arbeiter eine sogenannte Sauberkeitsschicht aus Beton dort auf, wo in den nächsten Tagen das neue Bassin für die Bären entstehen soll.

weiterlesen ...

Verliebt in die Torgauer Bären

Torgau/Chemnitz (towo/HL). Die Chemnitzer Familie Kurzbach weilte am 19. Juli zu einem Kurzbesuch in Torgau. Diese Tatsache scheint auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches zu sein. Erst auf den zweiten entdeckt der TOWO-Redakteur die schlummernde Geschichte.

weiterlesen ...

Mit Kim Fisher im Bärengraben

Torgau (TZ). Mit beige-farbenen High Heels in der einen Hand, einem Bohnensalat-Schälchen in der anderen und eleganten Flip Flops an den Füßen – so schritt Fernsehstar Kim Fisher gestern früh kurz nach 9 Uhr die Treppe zum Torgauer Bärenhaus hinunter. Im Schlepptau die beiden Bärenpflegerinnen Gabriele Mierau und Angela Mierau-Fausack sowie ein fünfköpfiges Fernsehteam des Mitteldeutschen Rundfunks.

weiterlesen ...

Holzbären wollen Torgaus Petze helfen

Kuno Pötzsch aus Audenhain versteigert zwei per Kettensäge geschnitzte Bären

Audenhain (TZ/JL). Was als Idee für einen Aprilscherz begann, soll am Sonntag nun Wirklichkeit werden. Kuno Pötzsch aus Audenhain ist nicht nur Besitzer eines 1000 Hektar großen Wildtiergeheges, er hat auch zwei ganz besondere Wächter vor seiner „Ranch“. Nicht etwa riesige Hunde bewachen sein Rot-, Dam- und Muffelwild, sondern hölzerne Bären.

Nicht nur das Wildtiergehege ist einen Besuch wert, auch das Haus, an dem Pötzsch derzeit arbeitet, ist einen Besuch wert. „Das Haus soll später einmal eine Kochschule werden.
Besagte Holzverzierungen wurden von Marcus Scholz, von allen „Locke“ genannt, hergestellt. Der 25-Jährige ist gelernter Tischlermeister und durch seine Mutter auf die Kettensägenkunst gebracht worden. Die wollte unbedingt Pilze aus Holz für ihren Garten, welche „Locke“ natürlich herstellte. Aus den Pilzen wurden irgendwann geschnitzte Tiere, die heute in seinem Geschäft in Blumberg verkauft werden.

weiterlesen ...

Neue Bärenställe fast fertig

Torgauer Bärenstiftung plant Tag der offenen Tür mit 4. Bärenplausch

Torgau (TZ). Die drei Bärenställe im derzeit in Sanierung und Umbau befindlichen Flügel E von Schloss Hartenfels (Konjunkturpaket II) sind fast komplett fertiggestellt. Über die Stadtverwaltung Torgau wurden für den Um- und Ausbau in Höhe von rund 260 000 Euro Städtebaufördermittel in Höhe von 200 000 Euro eingesetzt. Wie Benno Kittler, Vorsitzender der Torgauer Bärenstiftung, informierte, ist beabsichtigt, demnächst einen Tag der offenen Tür zu veranstalten, um den Torgauern Gelegenheit zu geben, die bezugsfertigen Ställe zu besichtigen.

weiterlesen ...