Bei der Übergabe des Spendenschecks (v.l.): Horst Hesse (Landes- und Ortsgruppenvorsitzender des Foxterrierverbandes), Roland Maluche (Torgauer Bärenstiftung) und Bernd Dimde (langjähriger Züchter).
Bei der Übergabe des Spendenschecks (v.l.): Horst Hesse (Landes- und Ortsgruppenvorsitzender des Foxterrierverbandes), Roland Maluche (Torgauer Bärenstiftung) und Bernd Dimde (langjähriger Züchter). TZ/Lehmann

Ortsgruppe Torgau des Foxterrierverbandes übergab Spendenscheck

Torgau (TZ/fl). Einen Spendenscheck über 100 Euro überreichten Mitglieder der Ortsgruppe Torgau des Foxterrierverbandes am Montag Nachmittag an Roland Maluche als Vertreter der Torgauer Bärenstiftung.

Zum Hintergrund: Die Landesgruppe Sachsen im Foxterrierverband veranstaltet alljährlich einen Wandertag, um die Zusammengehörigkeit zu festigen und den Gedankenaustausch zu pflegen. Im September diesen Jahres organisierte die Torgauer Ortsgruppe das Treffen. Die Gäste wurden auf den Schlosshof geführt. Bärengraben, Rosengarten, Altstadt und Markt wurden gezeigt, wobei es kurze Erläuterungen gab. Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgte ein Besuch im Gestüt Graditz. Hier konnten die Stallungen und Koppeln besucht werden. Gestütsmitarbeiter Michael Beyer, auch Mitglied der Ortsgruppe Torgau, war offen für alle Fragen. Er beantwortete sie mit großer Sachkenntnis. Eine Kremserfahrt rundete das Erlebnis ab.

Nach der gemeinsamen Kaffeetafel in Torgau wurde die von der Ortsgruppe Torgau finanzierte Tombola eröffnet, die viel Spaß brachte. Gemeinsam wurde beschlossen, den Tombolaerlös von 100 Euro für die Torgauer Bären zu spenden.

„Für einige der angereisten Gäste aus Dresden, Chemnitz und dem Erzgebirge war dieses Treffen Anlass, im kommenden Jahr unserer schönen Stadt Torgau einen längeren Besuch abzustatten“, erklärte der Landes- und Ortsgruppenvorsitzende Horst Hesse.

(0 Stimmen)
Gelesen 1143 mal
Schlagwörter :

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.